Ambulanter Pflegedienst Jill Lindemann

Palliativ Pflege

SAPV = Spezialisierte ambulante Palliativ Versorgung

Neben der palliativmedizinischen und pflegerischen Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Klienten im Krankenhaus oder Hospiz können unheilbar kranke Menschen auch palliativmedizinisch zu Hause versorgt und begleitet werden. Palliativmedizin bedeutet, dass eine Symptomlinderung erfolgt, um die Lebensqualität der schwerstkranken und sterbenden Patienten so weit wie möglich zu verbessern.

 

Wir arbeiten mit dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen mit fortschreitender Erkrankung zu erhalten, zu fördern, zu verbessern und Ihnen so ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in ihrer häuslichen Umgebung zu ermöglichen. Oberstes Ziel ist es, eine Situation zu schaffen, in der die Begleitung des schwerstkranken oder sterbenden Klienten im Kreise seiner Familie und Freunde möglichst lange sichergestellt ist.

 

Allumfassende Beratung

 

Unser Team besteht aus speziell ausgebildeten Ärzten und Pflegefachkräften. Unterstützt wird das Team durch Seelsorge, die ambulanten Hospizdienste und therapeutische Dienste. 

 

Wir beraten sie ausführlich und allumfassend im Erstgespräch. Alle Fragen und Probleme werden erfasst und mit Ihnen besprochen und danach werden wir gemeinsam den für sie am besten individuellen Pflegeplan erstellen. Welche therapeutischen Maßnahmen für Sie notwendig sind, wird mit dem Erkrankten, den Angehörigen und dem behandelnden Arzt abgestimmt. Natürlich wird der Pflegeplan und Behandlungsplan immer ihren Bedürfnissen angepasst.

das können sie erwarten:

  • ein multiprofessionelles Team (SAPV-Ärzte, Haus- und Fachärzte, Seelsorger, Hospizdienste, Physiotherapeuten u.a.)
  • Linderung der Begleitsymptome wie Atemnot, Schmerzen, Übelkeit u.v.m. 
  • präventives Krisenmanagement
  • Anpassung eines individuellen Behandlungsplans
  • Abstimmung von Hilfsangeboten
  • 24-Stunden Rufbereitschaft der SAPV-Pflegefachkräfte
  • Beratung, Anleitung und Begleitung der Betroffenen und deren Angehörigen einschließlich der Unterstützung beim Umgang mit Sterben und Tod
  • Kostenklärung ( in der Regel übernimmt diese die Krankenkasse)

 

Und das alles nach Ihren Vorstellungen. Denn wir erfüllen noch Wünsche.